Die Grönland - Boys

2020-01-25 / SW

 

 

 

Ansprechpartner:

 

Sven Wiese

Tel. 0 21 51 / 31 03 42

boys(at)kg-groenland.de

Unsere Männer haben sich verändert...

Chronik / Vorgeschichte:

Über 20 Jahre waren die Grönland-Männer nicht nur fester Bestandteil der Gröland-Sitzungen, sondern auch ein Höhepunkt bei Geburtstagen, Jubiläen und Betriebsfeiern. Im Laufe der Zeit wechselte immer wieder die Besetzung. Neue Gesichter kamen hinzu, alte gingen. Dennoch war 2011 mit dem wohlverdienten Ruhestand einiger Stammteilnehmer, das Ende der Grönland-Männer besiegelt. Nach einem kurzen Schockzustand tauchten aber auch viele Ideen zu etwas Neuem auf. So wurde im Spätsommer 2011 die Entscheidung gefällt, dass die Zeit reif ist für was Neues. Dies war die Geburtsstunde der Grönland-Boys. Aus den Übriggebliebenen alten Hasen und den Bühnenfrischlingen entwickelte sich unter strengster Geheimhaltung ein neues Team: Ferdi Gantenberg, Christoph Borm, Fabian Langheim, Lothar Wegner und Sven Wiese. Jung und Alt, Altes und Neues, und jede Menge Spaß an den Vorbereitungen formten einen neuen Show-Act. Bei Ihrer Premiere im Januar 2012 war noch nicht klar, was werden würde, zumal es noch nicht einmal eine Generalprobe mit allen gegeben hatte. Aber die Boys stellten sich dem kritischsten Publikum überhaupt: den eigenen Vereinsmitgliedern. Dies war dann nicht nur die Generalprobe, sondern ein gelungener Start. Aber können die Boys wirklich in die Fußstapfen treten, die Ihre Vorgänger hinterlassen haben?
JA - Die Boys haben es geschafft und sind auch 2020 ein fester Bestandteil für ein tolles Programm.

 

Die Boys 2020:

Ferdi Gantenberg, Christoph Borm, Fabian Langheiem, Rolf Kiwitt, Hans-Peter Glasmacher, Sven Wiese

 

Programme:

2012 - „Generalprobe“

2013 - „Städtetour“
2014 - "verliebt - verlobt - verheiratet"

2015 - "Safari - Auf in den Dschungel"

2016 - "Ab in den Urlaub"

2017 - "60 Jahre - Ein musikalische Zeitreise"

2018 - "Hochzeit 2.0""

2019 - "Okttoberfest

2020 - "Made in Germany

 

Bis nächsten Mal… Eure Grönland-Boys, Sven Wiese